RAT-Methodik

Die Wurzeln der Reflektorischen Atemtherapie liegen in dem ganzheitlichen Behandlungskonzept, das Dr. med Johannes Ludwig Schmitt in den 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelt hat. Durch Liselotte Brüne wurde Dr. Schmitts Arbeit Atemheilkunst als physiotherapeutische Behandlung weiterentwickelt und etabiliert. Durch die manuelle Stimmulierung konkreter Körperrezeptoren wirkt der Therapeut auf den Atemrhythmus des Patienten ein. So wird eine Optimierung der individuellen Atemvorgänge und damit auch eine Verbesserung der Beweglichkeit des Körpers, sowie eine Schmerzreduktion und eine positive Beeinflußung der Psyche erreicht. Die therapeutischen Griffe der RAT und die ergänzenden Yogaübungen bilden ein ganzheitliches Behandlungskonzept.